Programm 2020

Bibelstudium

Es werden insgesamt zwei biblische Bücher behandelt. Geplant sind derzeit das Buch Genesis bzw. die Lebensgeschichte des Jakob und aus dem Neuen Testament der Brief des Paulus an die Gemeinde in Kollosae. Ziel ist es jeweils, die Gedanken des Autors zu erfassen und damit zu einem tieferen Verständnis für die Relevanz und Aktualität der biblischen Texte zu kommen. Die Teilnehmer erfahren dazu Anleitung zum selbständigen fruchtbaren Studium des Wortes Gottes und wenden das Gelernte sofort während des Unterrichts und der Hausarbeiten an.

Basisunterricht

Gebet – mit Gott in Kontakt

„Gebet ist der Lebensatem des Glaubens“ und „Dein Glaubensleben ist nie tiefer als Dein Gebetsleben“. Das sind herausfordernde Aussagen von erfahrenen Christen über das Gebet. Was ist Gebet eigentlich? Braucht es bestimmte Gebetshaltungen? Was bewirkt Gebet überhaupt?

Leben als Insider – Zeuge für Jesus in unserem Umfeld

„Ihr werdet meine Zeugen sein.“ Wo beginnt das? Zuhause, in der Nachbarschaft, in der Schule, auf der Arbeitsstelle, … Wie macht man das? Menschen müssen Jesus kennenlernen! ER muss zu dem Menschen reden. Durch unser Handeln und unser Reden sind wir ein lebendiges Zeugnis für Christus. Stellen wir uns der Herausforderung als Licht und Salz in dieser Welt.

Die Opfer des Alten Testamentes

Dem Volk Israel wurden detaillierte Opfergesetze gegeben. Viele Christen lesen diese nur, weil sie Teil der biblischen Geschichte sind. Doch welche Bedeutung haben die Opfer für uns heute? Und inwiefern ist Jesus eigentlich das vollkommene Opfer.

Vom Text zur Botschaft

Das Studium des Wortes Gottes fördert reiche Schätze zu Tage. Aber wie wird daraus eine Botschaft für andere? Jünger Jesu brauchen Handwerkzeug, um das Wort Gottes fruchtbar weiterzugeben – egal, ob in der Familienandacht, im Hauskreis, in der Kinderstunde oder in der Predigt.

Kurse nutzen in der Jüngerschaft

Um Nachfolger Jesu in ihrem Glaubensleben zu fördern, sind sogenannte Jüngerschaftskurse ein wertvolles Hilfsmittel. Als Themensammlung und Gesprächsleitfaden liefern sie viel Stoff zum Nachdenken und Umdenken in verschiedenen Lebens- und Glaubensfragen. Es wird deutlich werden, dass das Material so einfach anwendbar ist, dass es jeder gewinnbringend nutzen kann!

Workshops

An vier Nachmittagen finden ca. zweistündige Workshops statt. Themen sind unter anderem „Apologetik – müssen wir unseren Glauben verteidigen?“, „Musik in der Gemeinde“, „Die Glaubwürdigkeit der Bibel“ und „Gebet“.

Zusätzlich gibt es in jeder Woche einen Termin, den wir mit Antworten auf eure Fragen füllen werden. Die Fragen müssen sich nicht auf die Themen der Jüngerschaftsprogramms beziehen, also schon vorher fleißig sammeln und mitbringen!